transformstorys_background

Meerjungfrauengrotte

Geschrieben von thedario | Veröffentlicht am 21.02.2021 | MtF Mythical | 3 958


Tags: Meerjungfrau MtF

Ich war einst ein Mann Namens Tom. Damals war ich 26 Jahre alt wo dies geschehen war. Jetzt bin ich eine Frau, die jedes mal wenn sie mit Meerwasser in Berührung kommt, in eine Meerjungfrau verwandelt. Und das kam so:

Ich war in den Ferien im Norden von Sardinien. Ich war in einem Hotel im Norden der Insel mit einem eigenen Strand. Ich ging jeden Tag an den Strand und badete sehr gerne im Meer. Eines Tages kam ich in ein Gespräch mit einem Sarden, der sehr gut Deutsch konnte, da das Hotel viele Deutsche Gäste beherbergte. Der erzählte mir von einer Sage, die besagt, dass hier in der Nähe eine Grotte war, die Meerjungfrauen benutzten um Schutz vor bösen Menschen bot, die die Meerjungfrauen fangen wollten. Eines Tages war die Grotte und die Meerjungfrauen plötzlich verschwunden. Niemand sah jemals wieder eine Meerjungfrau in der Gegend. Das war etwa vor Zweitausend Jahren. Ich sagte ihm: "Das ist doch Quatsch, Meerjungfrauen gibt es gar nicht und ich glaube nicht daran." Er sagte mir dann, vielleicht öffnet sich die Grotte irgendwann wieder und es gibt Meerjungfrauen wieder. Ich verabschiedete mich von ihm und dachte mir, was ist das für ein Spinner.

Nach den Worten ging ich an  den Strand und dachte nicht mehr darüber nach. Ich nickte auf einem Liegestuhl ein und da es schon später Nachmittag war, wachte ich bei der Abenddämmerung auf. Ich ging noch eine Runde schwimmen, da es eine klare Vollmondnacht war, konnte ich noch vieles sehen. Ich schwamm dem Strand entlang und kam an einen Felsen der das Ende des Strandes zeichnete. Dort sah ich im Wasser einen Durchgang, tauchte runter und tauchte in einer Grotte wieder auf. Ich schaute mich um und sah an der Decke ein großes Loch, das den Himmel zeigte. Ich wurde langsam schläfrig, obwohl ich erst vor kurzem ein Nickerchen gemacht habe. Diese Schläfrigkeit war aber irgendwie anders, aber ich konnte mir nicht erklären wieso. Ich schlief ein und träumte von Meerjungfrauen die um mich schwammen. Dann kam der Vollmond Richtung Loch an der Decke bis er ganz sichtbar in der Grotte war und ein schummeriges Licht die Grotte erfüllte.

Mein Körper begann an zu kribbeln. Dadurch wurde ich wieder wach, konnte mich aber nicht bewegen. Ich spürte wie mein Körper immer stärker zu kribbeln begann. Dann hörte es auf und ich merkte ein komisches Gefühl an den Füssen. Ich schaute auf meine Füsse und sah, dass sie breiter und flacher wurden. Sie verfärbten sich blau und wurden schuppiger. Immer mehr und mehr wurden sie breiter, bis sie zu einer Flosse verschmolzen. Das komische Gefühl wanderte weiter Richtung Beine. Die Beine wurden schuppiger und verfärbten sich auch Blau, im gleichen Farbton wie die Flossen waren, wo früher meine Füsse waren.  Dann verschmolzen meine Beine in einen grossen Fischschwanz. Dann kam mein Penis dran. Er wurde immer kleiner und kleiner, bis er verschwand und sich an derer Stelle eine Vagina sich bildete. Dann ging das Gefühl Richtung Oberkörper. Ich kriegte eine Sanduhrenfigur und mir wuchsen zwei Brüste. Darüber verdeckten mir zwei Jakobsmuscheln meine Nippel. Dann ging es Richtung Kopf. Ich spürte wie Kiemen an meinem Hals entstanden sind. Nach dem spürte ich wie meine Haare länger und länger wurden und sah wie sie von einem Pechschwarz zu Blond wurden. Mein Gesicht war als letztes dran. Wie ich später in einem Spiegel sah, wurde ich zu einer hübschen, jungen Frau.

Dann sah ich sie: Die anderen Meerjungfrauen aus meinem Traum. Sie sahen alt aus. Aber immer noch Wunderschön. Sie fragten mich, wie ich heiße. Ich sagte, dass mein Name Tom ist. Sie sagten zu mir, dass alle Erinnerungen an Tom durch die Verwandlung gelöscht sind, außer die meinen. Des weiteren kann ich mich wieder in einen Menschen verwandeln kann, aber nur in eine Frau. Weiter kann ich mich nur verwandeln, wenn ich mit Meerwasser in Berührung komme, nicht aber mit Süßwasser.

Ich tauchte wieder runter und ging zu den Felsen und hinter einem Felsen verwandelte mich zurück. Statt den Muscheln und dem Ort der Vagina kam ein Bikini zum Vorschein. Ich ging zurück zum Hotelzimmer und hatte auch Frauenkleider. Auf meinem Ausweis stand, dass ich Tina heiße und zwanzig Jahre alt bin. In einem Spiegel betrachtete ich meinen tollen neuen Körper.

Mittlerweile lebe ich in einem kleinen Ort an der Nordsee. Dort geh ich täglich in der Nordsee baden. Heute bin ich 25 Jahre alt, glücklich mit einem Mann verheiratet. Er weiss von meinem kleinen Geheimnis und lässt mich meine Freiheit. Heute hab ich erfahren, dass ich Schwanger bin. Ich bin gespannt, ob ich meine Fähigkeit weiter vererbe.


(Melde dich an um Stories zu liken)

3 959




Kommentare:


(Melde dich an um Kommentare zu posten)


Es gibt leider noch keine Kommentare zu dieser Story.


EC
IG
Bei der Werbung oben handelt es sich um Affiliate Links.