transformstorys_background

Die vierte Dame im Spiel

Geschrieben von Sovie | Veröffentlicht am 14.04.2021 | MtF | 4 1353


Tags: schach gabi hexe spiel trick sovieah lesbisch

Thumbnail

Das Feuer im Kamin des Aufenthaltsraumes knisterte gemütlich, während die letzten Strahlen der untergehenden Sonne Gabis gelangweiltes Gesicht beschienen. Ihre Familie war mit der ihres Onkels, väterlicherseits in den Herbsturlaub gefahren und war wegen einer Magenverstimmung mit ihrem unlustigen Cousin, der keine Lust auf die Wandertour hatte, allein im Hotel zurückgeblieben. 

"Okay, wie wäre es mit einer Schachpartie? Wenn du gegen mich gewinnst, hast du einen Wunsch frei."

Tilo schaute von seinem gelösten Zauberwürfel auf und Gabi skeptisch an. 

"Du weißt, dass ich Schachmeister bin? Du kannst mir auch einfach den Wunsch so erfüllen, dann haben wir Zeit gespart."

Lächelnd klappte Gabi das Brett auf und begann, die Figuren darauf aufzubauen.

"Du musst mir dein Können schon beweisen! Ich bin auch nicht so schlecht im Schach!"

Siegessicher setzte sich der moppelige Junge auf den gegenüberliegenden Stuhl und wartete, bis Gabi das Spiel aufgebaut hatte.

"Weiß fängt an!"

Die junge Hexe begann und setzte ihren ersten Bauern. Dann setzte Tilo seinen ersten und die Partie begann. Sein Grinsen hielt nicht lange an, denn nachdem Gabi einen ihrer Bauern ohne ersichtlichen Grund geopfert hatte, stieg ein seltsames Gefühl in dem Schachprofi auf, das seinen Körper merkwürdig anspannte. Mit Gabis zweitem Bauern zuckte Tilo ein wenig zusammen und hielt sich hustend die Brust. Seine Haut pulsierte leicht mit einem bittersüßen Gefühl und ein Kribbeln ergriff seine Brust.

"Ich sehe, du hast keine Ahnung, was du tust, Gabi. Du kannst eigentlich schon aufge- *räusper* aufgeben."

Tilos Stimme knickte kurz ein und Gabi musste grinsen, als sie bemerkte, wie das runde Gesicht ihres Gegenspielers weibliche Züge angenommen hatte und seine Stimme nun etwas heller klang, wie zuvor.

"Niemals, das gehört alles zur Taktik; pass auf:"

Damit setzte Gabi ihren Springer diagonal vor einen von Tilos Bauern.

"Ich bitte dich..."

Noch während die schwarze Figur das weiße Pferd verdrängte, sah Gabi, wie in Tilos Gedanken buchstäblich umgeräumt zu werden schien. Kurz wurde sein Blick gläsern, während seine Bartstoppel verschwanden und seine Haare langsam zu wachsen begannen. Seine Erscheinung hatte mittlerweile beachtlich an Masse verloren und seinen tiefblauen Augen konnte man ansehen, mit welcher Erregung sein Kopf nach diesem Zug geflutet wurde. Wieder bot Gabi ihm einen weiteren Springer an, den Tilo kurzerhand aus dem Spiel nahm, nicht ohne von der kraftvollen Verweiblichung ein Stück weiter verwandelt zu werden. 

Die tiefgreifenden Änderungen in seinem Geist wurden bald durch seine immer femininer werdenden Bewegungen und die weibliche Pose sichtbar, in die er sich begab. Als Gabis 6. Figur neben dem Spielfeldrand stand, hatte Tilo bereits große Teile seiner Männlichkeit eingebüßt und war nun nicht mehr als Mann wiederzuerkennen. Freudig kicherte er in seiner femininen Mädchenstimme, als er Gabi Schachmatt setzte. In dem Moment, als Gabis König umfiel, zuckte Tilo zusammen und die schwarzhaarige Hexe schaute zufrieden dabei zu, wie Tilos bereits überaus femininer Körper vollständig zu einer fülligen, aber nicht unattraktiven Frau wurde. 

"Glückwusch, Tina!" 

Ihr seichtes Stöhnen verstummte mit der vollendeten Magie und die intelligenten Augen der jungen Frau, die nun anstelle des arroganten Schachmeisters vor Gabi saß, leuchteten siegesbewusst auf. 

"Hab ich doch gesagt, dass du keine Chance hast, Gabriela!"

Gabi lachte und stimmte Tina zu.

"Also... Wie lautet dein Wunsch?"

Wieder blitzten Tinas Augen auf, doch diesmal gezeichnet von einem Verlangen, das Gabi bereits zufrieden erwartet hatte.

"Ich will... dich!"

Schmunzelnd blinzelte Gabi und hauchte ihr zufrieden einen Kuss zu.

"Wir haben ja genug Zeit, bis die anderen wieder da sind, Tinchen. Das wird heiß!" 


(Melde dich an um Stories zu liken)

4 1354




Kommentare:


(Melde dich an um Kommentare zu posten)

N. - 20.04.2021 um 14:46 Uhr

Ich liebe solche Geschichten.

Ich hoffe immer, das es bei mir auch so passieren würde... Wenn ihr Chatten mögt, gerne melden.

1TAKE! - 14.04.2021 um 12:10 Uhr

Liebe Sovie,

deine Geschichte ist durchaus ansprechend, auch wenn ich sie sich nicht groß von den Anderen dieser Art unterscheidet. Grammatikalisch gut verfasst, auch wenn an manchen Stellen etwas der Feinschliff gefehlt hatte. Darüber hinaus wirkt die Geschichte, in Anbetracht des Veröffentlichungsraumes, so, als wäre die deutliche Inspirationsquelle die Netflix-Exklusive Serie "Das Damengambit" gewesen. Auch wenn ich die Serie bis jetzt noch nicht gesehen habe, dies aber definitiv noch nachholen werde, finde ich dies ohne weiteres nicht schlimm. Zumal der Titel deiner Geschichte sehr gut mit der Erwartung der Handlung selbst spielt. Fürs nächste Mal aber gerne etwas mehr Tiefe in die Charaktere. Denn liebend gerne hätte ich mehr über die Figuren erfahren. So in dieser Form bleiben sie relativ zweidimensional.

-1TAKE!

Sovie - 14.04.2021 um 13:53 Uhr

Danke ertmal für die Kritik. Irgendwie scheint der Texteditor hier manche Änderungen, die man im Text gemacht hat, nicht zu speichern oder Wörter zu verschlucken, wenn man etwas korrigiert. Die Geschichte an sich ist eben eine typische Verwandlungs Story, die hier doch ganz gut auf die Seite passt, denke ich. Die Netflix Serie kenne ich nicht, aber ich kann verstehen, wenn man hier eine Anspielung sieht. Zu dem Charakter Gabi hatte ich eine recht große Geschichte auf Wattpad veröffentlicht, leider wurde mein Account gelöscht. Ich bin mir nicht sicher, ob ich die hier hochladen soll, weil es da nicht ausschließlich um Verwandlungen geht.

LG

1TAKE! - 14.04.2021 um 17:36 Uhr

Liebe Sovie,

Genau deswegen schreibe ich schon seit zwei Jahren meine Geschichten nicht mehr auf dieser Plattform, sondern über andere, externe Schreibprogramme, wie jetzt zum Beispiel "Google Docs". Und zu deiner längeren Geschichte, wenn ich du wäre, würde ich sie hochladen, selbst, wenn du weißt, dass die Geschichte nicht sonderlich viele Aufrufe bekommt. Ist ähnlich wie bei einer von meinen älteren Geschichten. Die existiert zwar vorläufig nicht mehr, aber kurz bevor sie runtergenommen wurde, war diese nicht nur die aufwendigste Geschichte, die ich bis heute geschrieben habe, sondern auch noch einer der längsten Geschichten, wenn nicht sogar DIE längste, die jemals auf dieser Plattform hochgeladen wurde. Dennoch waren die Aufrufzahlen unterirdisch, was womöglich auch damit zu tun hatte, dass es nicht primär um die Verwandlung ging. Und darüber hinaus waren die Verwandlungen weniger erotisch und mehr voyeuristisch verfasst worden. Aber am Ende muss immer noch der Künstler, also in diesem Fall du, selbst entscheiden, was dieser mit seinen Werken anstellen möchte.

-1TAKE!


Wenn ihr Kommentare seht die beleidigend oder auf andere Weise anstoßend sind, dann meldet diese unter der E-Mail Adresse: transformstorys@gmail.com


EC
IG
Bei der Werbung oben handelt es sich um Affiliate Links.